Kontaktdaten Akupunktur Praxis Dr. Mirka Lanius Akupunktur Praxis Dr. Mirka Lanius

Schmerztherapie

Dass Schmerzen (Rückenschmerzen) ein ganzes Leben beherrschen können, musste eine meiner Patientinnen bitter erfahren. Die 39 jährige Versicherungsangestellte hatte Job und Wohnung in München gekündigt, war nach Köln umgezogen, um hier ihren Traum zu verwirklichen: Die Eröffnung einer Jogaschule. Grade ihre neue Wohnung bezogen, erlitt sie einen Bandscheibenvorfall im Bereich der Lendenwirbelsäule. Durch den Rückenschmerz, war an Joga nicht zu denken. Die Schmerztherapie mit Physiotherapie, Osteopathie und mehreren Schmerzmitteln brachte kaum eine Erleichterung, da ihre Existenzängste jede Besserung gleich wieder zunichte machten. Daher suchte sie nun eine Schmerztherapie, die nicht nur einspurig ihre Rückenschmerzen, sondern ihre gesundheitliche und seelische Gesamtkonstellation anging. Die in der Lage war, ihren Körper wieder dahingehend zu aktivieren, dass Behandlungsmethoden wirken konnten.

Viele Schmerzpatienten warten sehnlichst auf solch eine umfassende Schmerztherapie. Richtig? Es gibt sie. Unsere Praxis ist genau auf diese Art Schmerztherapie spezialisiert. Eine Behandlung, die über den Tellerrand hinaus schaut. Eine Behandlung, die sich aber zugleich mit der Schulmedizin und anderen alternativen Behandlungsansätzen wunderbar kombinieren lässt:

Die Behandlung von Schmerzen mit TCM:

  1. Akupunktur
  2. Triggerpunkt-Akupunktur
  3. Akupunktur-Taping
  4. Heilkräuter

Akupunktur

Körper-Akupunktur ist bei der Schmerzbehandlung sehr wichtig. Die Schmerzlinderung der Akupunktur beruht auf unterschiedlichen Wirkungen. Die gestörten Leitbahnen werden wieder durchgängig gemacht. Schwellungen werden beseitigt. Hitze oder Kälte, je nachdem welcher Störfaktor vorliegt, wird entgegengewirkt. Muskulatur entspannt sich wieder. Das Schmerzgedächtnis wird beeinflusst. Auch die emotionale Anspannung, ein häufiger Auslöser oder Unterhalter von Schmerzen, kann durch Akupunktur sehr gut beeinflusst werden. Ihre Selbstheilungskräfte werden wieder aktiviert

Schmerzlinderung, Entspannung, Harmonisierung, Beeinflussung des Schmerzgedächtnisses und Aktivierung der Selbstheilungskräfte sind seit 5000 Jahren bekannt, erprobt und, wie Sie wissen, immer wieder erfolgreich in der Behandlung von Schmerzen angewandt worden.

Triggerpunkt-Akupunktur

In vielen Fällen sind kleine Entzündungsherde in Muskeln die Ursache für chronische und therapieresistente Schmerzen. Diese Entzündungsherde werden Triggerpunkte genannt.

Durch eine Umschaltung im Rückenmark wird der Schmerz oft nicht am Ort der aktiven Triggerpunkte empfunden, sondern in eine naheliegende Region übertragen. Wie z.B. bei Migräne. Der Migräne-Schmerz ist lokalisiert am Kopf an Schläfe, Stirn, hinter den Augen oder anderswo. Die Haupt-Triggerpunkte, die den Migräne-Kopfschmerz auslösen, liegen aber nicht am Kopf, sondern in der Nackenregion.

Diese Triggerpunkte werden deaktiviert, indem sie gezielt gesucht und mit Akupunkturnadeln genadelt werden.

Durch die Kombination der herkömmlichen Akupunktur mit der Triggerpunkt-Akupunktur können so auch chronische und behandlungsresistente Schmerzen erfolgreich und nachhaltig behandelt werden.

Akupunktur-Taping

Akupunktur-Taping ist eine Weiterentwicklung der herkömmlichen Tape-Behandlung. Es ist eine Kombination von Akupunktur und Tapen. Sie kennen Tapes vielleicht schon aus eigener Erfahrung. Oder Ihnen sind schon die Sportler aufgefallen, die zur Unterstützung ihrer Muskeln und Gelenke auf der Haut mit bunten elastischen Bändern beklebt sind.

Das Tape wird im Verlauf des schmerzenden und verspannten Muskels auf die Haut geklebt. Beim Akupunktur-Tape werden, unter das Tape, zuvor die Haupt-Schmerzpunkte mit einer kleinen Dauer-Akupunktur-Nadel beklebt. Durch diese geschickte Kombination wird die Schmerzlinderung durch diverse Effekte im Muskel, Sehnenansatz und Gelenk bewirkt.

  • Deaktivierung der Haupt-Schmerzpunkte
  • Dehnung und Entspannung der Muskeln
  • Verbesserter Lymphabfluss
  • Stabilisierung und Stärkung geschwächter Muskeln und Gelenke
  • Verbesserte Muskel und Gelenk Funktion

Heilkräuter

Chronische Schmerzen haben ihre Ursache nicht immer nur lokal im Muskel, in Sehne oder Gelenk. Vielmehr ist es in einigen Fällen auch eine Erkrankung Ihres gesamten Organismus, wie z.B. beim Rheuma. Es treten Begleiterscheinungen auf, wie Erschöpfung, Schlafstörung, niedergedrückte Stimmung und anderes. Hier helfen chinesische Heilkräuter. Sie stärken Ihre Basis, indem sie Ihre Energie auffüllen. Sie sorgen für seelische Entspannung. Sie können aber auch ganz gezielt schmerzlindernde Wirkung entfalten. So werden Ihre körpereigenen Selbstheilungskräfte wieder in Gang gesetzt.

Die TCM kann in der Schmerztherapie viel bewirken. So auch bei der obigen 39 jährigen Patientin. Sie konnte nach 3 Monaten ihre Jogaschule eröffnen und so auf ihre Art Menschen begeistern und helfen.

Seit 2002 kombinieren wir in unserer Praxis mit großem Erfolg den Erfahrungsschatz von 5000 Jahren TCM in der Behandlung von Schmerzen mit der schulmedizinischen Diagnostik und Behandlung. Wir arbeiten eng mit den umliegenden orthopädischen und rheumatologischen Praxen, sowie physiotherapeutisch und osteopatisch arbeitenden Praxen zusammen. Unsere umfangreiche Erfahrung zeigt, dass nicht nur Rücken- und Gelenkschmerzen, sondern auch rheumatisch bedingte Schmerzen und alle Arten von Kopfschmerzen ausgezeichnet auf die Behandlung mit TCM ansprechen:

Kopfschmerzen:

  • Migräne
  • Spannungskopfschmerzen
  • Cluster Kopfschmerzen

Orthopädische Schmerzerkrankungen:

  • Mund-, Kiefer-, Ohren- und Gesichtsschmerzen
  • Rückenschmerzen
    • Nackenschmerzen
    • Schulter-Nackenschmerzen
    • Brustwirbelsäulenschmerzen
    • Lendenwirbelsäulenschmerzen
    • Bandscheibenvorfall
  • Gelenkschmerzen
    • Knie-, Hüft-, Fußgelenksarthrose
    • Schulter-, Ellebogen-, Handgelenk-, und Fingerarthrose
  • Muskelschmerzen
    • Verspannungen
    • Verkürzungen
  • Schmerzen am Bewegungsapparat nach operativem Eingriff
  • Schmerzen am Bewegungsapparat nach Verletzungen

Rheumatische Systemerkrankungen:

  • Rheuma (chronische Polyarthritis)
  • Kollagenosen
  • Morbus Bechterew
  • Arthritis und Muskelschmerzen nach Infekten
  • Borreliose
  • Fibromyalgie